After Arrival

Ausgangspunkt der Malerei der 1980 in Seoul geborenen Hye Young Kim, die seit 2008 in Berlin wohnt, sind Fotos und Collagearbeiten. Die meist gegenständlichen Fragmente verwandelt sie in imaginäre, surreale Räume. 

 

Hye Young Kim hat sich lange Zeit malerisch mit architektonischen Strukturen von Flughäfen befasst. Netzwerke von Linien, die sich aus Lande- und Startbahnmarkierungen und anderen Bodenzeichnungen mit den Bewegungen des Personals und Kanten von Architektur zu einer Grammatik des Ortes von Ankunft und Abreise formieren. 

In der SOMA Art Space zeigt Hye Young Kim Werke über die Zeit nach der Ankunft. Ihre neuen Gemälde beschäftigen sich mit Spuren der Geschichte an Orten, an denen sich das eigenen Leben ereignet. Diverse Erlebnisse aus der Erinnerung der Künstlerin überlagern sich zu einem Bild. Als Detail nimmt die Künstlerin Figuren aus ihren großen Gemälden in mehreren kleinen Gemälden erneut auf, um sie in einer Dekonstruktion ihrer Fantasie wieder näher an die Realität heranzuführen. Ist das große Bild “Ein junger Mann, der zu einer Statue geworden ist” eine Betrachtung der Gesellschaft und der Zeit, so dokumentieren die kleinen Bilder eine sehr persönliche Erinnerung, die wiederum ein Teil der Gesellschaft und der Zeit ist.

 


 

Artist:

Hye Young Kim (South Korea)

2018/05

© 2020  SOMA ART SPACE BERLIN

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon